Einsatzzentrum

 

Einsatzzentrum Eggelsberg

 

Auf initiative der Gemeinde Eggelsberg unter Bürgermeister Kager wurden das Gebäude der ehemaligen Käserei an der Südeinfahrt von Eggelsberg zu einem modernen Einsatzzentrum umgebaut. Neben der Feuerwehr Eggelsberg sind noch das Rote Kreuz und die Polizei untergebracht. Die günstige Lage direkt an der B-156 (dem Haupteinsatzgebiet der Feuerwehr Eggelsberg) und die Möglichkeit zur Neugestaltung des leerstehenden Betriebsgebäudes waren ausschlaggebend für diese Lösung.

Die Räumlichkeiten der Feuerwehr umfassen:

  • Den Funkraum
  • Die Fahrzeughalle mit 4 Stellplätzen
  • Den Schlauch- und Übungsturm
  • Die Atemschutzwerkstatt
  • Die Werkstatt des Gerätewartes
  • Div. Lagerräume
  • Je einen Umkleideraum für Männer und Freuen
  • Den Bereitschaftsraum
  • Den Schulungsraum und die Waschbox

Wobei der Schulungsraum und die Waschbox auch von den anderen Einsatzorganisationen genutzt werden.

20160818 160025

Die Einsatzzentrale ist mit Funkgerät "Florian Eggelsberg", der Bedienstelle des Warn- und Alarmsystemes, einer Telefonanlage, Faxgerät, EDV System und der Steuerung der Haustechnik.

Die Fahrzeughalle ist mit einer Abgasabsaugung und der Strom und Druckluftversorgung für die Einsatzfahrzeuge ausgestattet.

Der Schlauchturm wird nicht nur zur Trocknung der Schläuche verwendet, er bietet an der Außenseite viele Übungsmöglichkeiten. So können unter anderem Löschangriffe über die Leiter, das Abseilen und die Menschenrettung geübt werden.

In der Atemschutzwerkstatt erfolgt die Reinigung und Überprüfung der Atemschutzausrüstung. Dazu steht ein Waschbecken mit Handbrause eine Trocknungsanlage und ein Maskenprüfgerät zur Verfügung.

In der Werkstatt des Gerätewartes werden Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Geräten, Schläuchen und sonstiger Ausrüstung durchgeführt.

Es stehen mehrere Lagerräume für Löschmittel, Ölbindemittel, Ausrüstung und Bekleidung zur Verfügung

In den Umkleideräumen befinden sich die Spinde mit der Einsatzbekleidung. Neben der Heizung ist auch noch eine Luftentfeuchtungsanlage eingebaut um die Trocknung der nassen Einsatzbekleidung zu beschleunigen. Zur Reinigung der Einsatzbekleidung steht eine Waschmaschine mit 9kg Trommel zur Verfügung.

Der Bereitschaftsraum ist mit einer Küche ausgestattet und dient zur Verpflegung der Einsatzkräfte. Außerdem wird er für Nachbesprechungen von Einsätzen und Übungen genutzt.

Der Schulungsraum ist mit Beamer ausgestattet. Bis zu 24 Personen finden Platz, um sich an diversen Schulungen weiterzubilden. Die Anordnung neben dem Funkraum erlaubt bei Bedarf eine Nutzuung als Kommandoraum.

In der Waschbox steht ein Dampfstrahlgerät mit Absaugung zur Fahrzeugreinigung zur Verfügung. Die Waschbox wird auch noch von anderen Einsatzorganisationen verwendet.

Über die Waschbox wurden ein externer Zugang zum Schulungsraum geschaffen. So kann beispielsweise das Rote Kreuz den Raum unabhängig nutzen.