Fahrzeugsegnung LFA und TL

Im Rahmen des alljährlichen Kellerfest der FF-Eggelsberg wurden am Sonntag, dem 5. Mai 2019, zwei neue Einsatzfahrzeuge gesegnet und in den Dienst gestellt. 

Trotz des schlechten Wetters folgten viele Besucher, allen voran die Eggelsberger Vereine und die umliegenden Feuerwehren, der Einladung der heimischen Feuerwehr und waren beim Festakt im Eggelsberger Pfarrstadl dabei. Nach der Begrüßung wurden die Fahrzeugschlüssel von Bürgermeister Christian Kager feierlich an Feuerwehrkommandant HBI Gerhard Karrer überreicht. Nach den Ansprachen wurden die Fahrzeuge von BFKur Mag. Markus Klepsa gesegnet. Im Anschluss fand dann der Frühschoppen mit der Musikkapelle Eggelsberg statt.

Zu den neuen Einsatzfahrzeugen gehört ein LFA von der Firma Rosenbaue, sowie ein Teleskoplader der Firma Mauch. Dieser wurde größtenteils aus den Einnahmen des Kellerfestes sowie durch die Gemeinde finanziert und ist der Erste seiner Art im ganzen Bezirk.

Dazu ein paar Details:

Das LFA ersetzt unser altes LFB-A, welches nach über 28 Jahren im Einsatz außer Dienst gestellt wurde. Das neue LF-A bietet mit einem Radstand von 3.950mm, Allrad-Antrieb, Single-Bereifung, Doppel-H Schaltung, einem 14-Tonnen-Fahrgestell und der 290-PS-Motorisierung optimale Voraussetzungen für schwer zugängliche Einsatzorte. Zusätzlich sorgen die Ladebordwand und ein Raupenmanipulator mit Aufbau für die Tragkraftspritze für eine enorme Arbeitserleichterung. Das LFA wird sowohl für Brände als auch für technische Einsätze verwendet. Bei Brandeinsätzen dient es hauptsächlich zur Sicherstellung der Wasserversorgung, die technischen Einsätze werden mit den mitgeführten Geräte bewältigt.

Ausrüstung Brandeinsatz – Sichern der Wasserversorgung:

  • Tragkraftspritze FOX 3 auf einem Raupenmanipulator, Scheinwerfer, Schwimmsauger, 4 A-Saugschläuche, Handfunkgerät, Treibstoffkanister
  • 520m B-Schlauch auf 2 Spindeln, 280m B-Schlauch gerollt, 150m C-Schlauch gerollt
  • Hohlstrahlrohre, Mehrzweckstrahlrohre, Schaumrohr sowie diverse wasserführende Amaturen
  • Zweiteilige Schiebeleiter, Löschdecken, diverse Handfeuerlösche, Feuerpatschen
  • Generator 14kV/A, LED Lichtmast, LED Scheinwerfer, Verkehrsleiteinrichtung
  • Kettensäge, Trennschleifer, Greifzug, Tauchpumpe, Rettungsplattform sowie diverses Werkzeug
  • Mobilfunkgerät, 3 Handfunkgeräte, Abseilaustrüstung, Korbtrage, Erste Hilfe Rucksack

Desweiteren wurde aufgrund der in den vergangenen Jahren stark steigenden Unwettereinsätze (Sturmschäden, Hochwasser, dgl.) im Dezember 2016, nach langen Überlegungen ein einstimmiger Beschluss vom Kommando gefasst, einen Teleskoplader der Marke Merlo P 30.10 anzukaufen. Dieser unterstützt uns bei Einsätzen und Arbeiten aller Art (Räumen von Schneemassen im Winter, Bergen von Fahrzeugen nach Verkehrsunfällen, Löscharbeiten von oben, etc.) und hat sich bereits innerhalb kürzester Zeit als überaus nützlich erwiesen. Der Merlo wurde vollständig durch Eigenmittel der FF-Eggelsberg finanziert.

Durch dieses zukunftsweisende Fahrzeugkonzept ist die Feuerwehr Eggelsberg in der glücklichen Lage, auf die unterschiedlichsten Einsatzszenarien rasch und effizient zu reagieren. Auch können bei auswertigen Einsätzen sämtliche Erstmaßnahmen im Pflichtbereich aufrechterhalten werden.

Zu verdanken ist dieser Erfolg der guten Zusammenarbeit mit der Gemeinde Eggelsberg, die nicht nur die Sinnhaftigkeit des Konzeptes erkannt hat, sondern auch willens und in der Lage war es umzusetzen. Außerdem haben beträchtliche Eigenmittel der Feuerwehr Eggelsberg zur Finanzierung beigetragen.