VU mit eingeklemmter Person am 13.03.2018

Die FF-Eggelsberg wurde heute um 14:51 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in der Nachbargemeinde Feldkirchen alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der L503, Höhe Ottenhausen, wo zwei Fahrzeuge miteinander kollidierten. Der Fahrer konnte aus dem verunfallten Fahrzeug geborgen und dem Rettungsdienst übergeben werden. 

Im Einsatz waren das RLF und 9 Mann der FF-Eggelsberg.

 

Unfall mit drei Verletzten

Ein 27-Jähriger aus Ungarn fuhr am 13. März 2018 gegen 14:45 Uhr mit seinem Kastenwagen auf der Feldkirchener Landesstraße L1032 in Richtung Ottenhausen. An der Kreuzung mit der Oberinnviertler Landesstraße L503 im Gemeindegebiet von Feldkirchen bei Mattighofen wollte er nach links einbiegen. Als er keine Fahrzeuge wahrnehmen konnte, fuhr er in die Kreuzung ein. Dabei kam es zum heftigen Zusammenstoß mit dem von links auf der bevorrangten Oberinnviertler Landesstraße in Richtung Mattighofen fahrenden Pkw. Mit diesem war ein 24-jähriger Lenker aus Feldkirchen bei Mattighofen unterwegs. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Kastenwagen zurückgeschleudert und kam quer über die Fahrbahn der Feldkirchener Landesstraße zum Stillstand. Beim Unfall erlitt der 24-Jährige schwere Verletzungen und er wurde mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus Europa 3" ins Krankenhaus Braunau geflogen. Der 69-jährige Beifahrer aus Ungarn, der im Kastenwagen saß, wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Braunau gebracht. Der 27-Jährige erlitt beim Zusammenstoß leichte Verletzungen. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Presseaussendung LPD
vom 13.03.2018