Schwerer VU in Geretsberg

Beitragsseiten

Am 17.10. 2009 um 16:13 Uhr wurde die Feuerwehr Eggelsberg zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Geretsberg alarmiert. Aus unerklärlichen Gründen erfolgte die Alarmierung vom LFK nur mit Sirenenalarm ohne Pager und ohne Telefonbenachrichtigung! KDO und LFB der Feuerwehr Eggelsberg die gerade auf dem Heimweg von einer Waldbrandübung in Tarsdorf waren, trafen wegen der mangelhaften Alarmierung eher zufällig als erstes an der Unfallstelle ein.

Die Lageerkundung ergab, daß zwei PKW´s zusammen gestoßen waren. Eine verletzte Person war bereits außerhalb des Fahrzeuges, eine zweite schwer verletzte Person befand sich noch im anderen PKW. Größere Mengen Öl und Kraftstoff waren ausgetreten.

Bis zum Eintreffen der Rettung wurde ein Verletzter im KDO Eggelsberg erstversorgt. Die zweite schwer Verletzte Person wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Geretsberg mittels Spineboard über den Kofferraum gerettet und dem
Rettungsdienst übergeben. Die Sicherungs- und Aufräumarbeiten wurden von der örtlich zuständigen Feuerwehr Geretsberg durchgeführt.