Räumungsübung Kindergarten

Am Vormittag des 13.05.2016 führte die FF-Eggelsberg und Ibm eine Räumungsübung im Kindergarten Eggelsberg durch.

Hier war das Übungszenario das der Vorraum bereits stark Verraucht ist, und die Kinder ihren Spielraum nicht mehr verlassen konnten.

Hierbei wurden die Kinder durch ein Fenster im EG mit Hilfe der Rettungsplattform ins freie gebracht.

 


 

Frühjahrsübung am 02.04.2016

Am 02.04.2016 fand die jährliche Früharsübung gemeinsam mit der FF Ibm statt.

Annahme war ein Brand im ehemaligen Dorfwerk in Ibm.

Die FF-Eggelsberg nahm bei dieser Übung mit 4 Fahrzeugen und 21 Mann teil.

 

 


 

Finnentest am 14.01.2016 durchgeführt

Bei der Feuerwehr Eggelsberg absolvierten die ersten sieben Atemschutzträger den heuer neu eingeführten, verpflichtenden Fitnesscheck, auch Finnentest genannt.

Zusätzlich zu den ärztlichen Überprüfungen müssen die Atemschutzträger diesen jährlich positiv absolvieren, um deren Tauglichkeit für den Einsatzfall nicht zu verlieren. Bei dieser Überprüfung der Leistungsfähigkeit sind fünf Stationen unter schwerem Atemschutz in kurzer Zeit mit einer Flaschenfüllung zu absolvieren.

Die Stationen sind: 100 Meter gehen und 100 Meter gehen mit 2x16 Kilo Kanister, 90 Stufen auf- und absteigen, einen rund 47 Kilo schweren Lkw-Reifen mit einem 6 Kilo Hammer 3 Meter weit schlagen, eine Hindernisstrecke mit Unterkriechen und Übersteigen überwinden sowie einen C-Schlauch aufrollen.

 

 

 

 


 

Technische Übung am 21.01.2016

Ein Verkehrsunfall mit 3 eingeklemmten Personen war die Annahme der 2. Übung im Jahr 2016.

1 Fahrzeug kam auf Grund der Witterung von der Fahrbahn ab und landete in einem Graben.

Schwerpunkt bei dieser Übung war es richtiges Arbeiten mit dem hydraulischen Bergegerät und die schonende Rettung der verletzten Personen.

 

 

 

 


 

Herbstübung am 07.11.2015

Herbstübung im Betreubahren Wohnen in Eggelsberg gemeinsam mit der FF Ibm.

Ein Brand im Betreubahren Wohnen gilt als eines der herausforderndsten Einsatzszenarien die sich einer Feuerwehr bieten können, Grundsätzlich muss davon ausgegangen werden, dass vom Brand bedrohte Personen nicht mehr von selbst flüchten können.

Annahme der Übung war ein Brandausbruch in einem Kellerabteil.

Innerhalb kürzester Zeit konnte die Feuerwehr alle vermissten Personen retten und eine Brandbekämpfung und Brandrauchbelüftung aufbauen.

Bei der Übung nahmen 18 Mann mit 4 Fahrzeugen der FF Eggelsberg und 11 Mann mit 2 Fahrzeugen der FF Ibm teil.