Verkehrsunfall am 25.07.2020

In der Nacht auf den 25.07.2020 wurden wir, wie auch vorige Woche, von Sirene und Pager aus dem Schlaf gerissen. Um 03:10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Eggelsberg zu einem Verkehrsunfall in die Nachbargemeinde Moosdorf alarmiert. Dort ist in einem Waldstück bei Furkern ein PKW von der Straße abgekommen. Bei der Anfahrt bekamen wir vom Einsatzleiter über Funk mitgeteilt, dass keine Person mehr eingeklemmt sei, der Fahrer des Unfallfahrzeuges jedoch abgängig ist. Am Einsatzort wurde deshalb, gemeinsam mit den anwesenden Feuerwehren, das Waldstück rund um den Unfallort abgesucht. Der Sucheinsatz konnte nach etwa einer Stunde wieder beendet werden, da der Fahrzeuglenker laut Polizei wieder aufgetaucht ist. Nach knapp 2 Stunden war der Einsatz für uns beendet.
 
Die FF-Eggelsberg war mit 24 Mann und 4 Fahrzeugen im Einsatz.

 

Alkolenker flüchtete von Unfallort

Am 25. Juli 2020 gegen 3:15 Uhr wurde eine Polizeistreife zu einem Verkehrsunfall auf der Lamprechtshausener Straße, B156, im Gemeindegebiet von Moosdorf gerufen. Beim Eintreffen am Unfallort stellten die Polizisten einen total beschädigten Pkw fest, vom Lenker fehlte allerdings jede Spur. Die Polizei und mehrere Feuerwehren mit etwa 50 Mann durchsuchten ein Waldstück nach dem Unfalllenker. Gegen 4 Uhr kam die 23-jährige Zulassungsbesitzerin aus dem Bezirk Braunau zum Unfallort und gab an, dass ihr 24-jähriger serbischer Freund den Unfall hatte. Er wäre unverletzt zuhause. Daraufhin wurde die Suchaktion sofort eingestellt. Ein bei dem 24-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Der Mann wird angezeigt.

Presseaussendung LPD OÖ
vom 25.07.2020, 08:57 Uhr

Fotos: © Pressefoto Scharinger