VU auf der L503 in Gundertshausen

Beitragsseiten

Am 23.06.2009 um 07:16 Uhr wurde die Feuerwehr Eggelsberg zu einem "Verkehrsunfall mit Eingeklemmter Person" auf der Oberinnviertler Landesstraße kurz nach Gundertshausen alarmiert. 2 PKW´s waren im Krezungsbereich mit der L 504 frontal zusammengestoßen.

In einem Fahrzeug befand sich noch ein Verletzter. Mit hilfe des hydraulischen Bergegerätes wurde die Beifahrertür geöffnet und die Person gerettet.

Anschließend wurde die Unfallstelle frei gemacht und die Fahrbahn gereinigt. Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren Geretsberg und St. Georgen wurden nicht mehr benötigt.

Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Oberösterreich:

Eine 70-jährige Pensionistin aus Tarsdorf lenkte am 23.06.2009 gegen 7.14 Uhr einen PKW auf der Frankinger Landesstraße L 504 aus Richtung Geretsberg kommend zur Kreuzung mit der bevorrangten Oberinnviertler Landesstraße L 503 nächst der Ortschaft Gundertshausen und hielt bei dieser an. Zur selben Zeit lenkte ein 73-jähriger Pensionist aus Überackern einen PKW auf der Oberinnviertler Landesstraße L 503 aus Richtung Ach/Hochburg kommend in Richtung Gundertshausen. Die 70-Jährige wollte nach links in die Oberinnviertler Landesstraße einbiegen und übersah vermutlich den von links aus Richtung Ach Hochburg kommenden PKW, gelenkt von dem 73-Jährigem und prallte frontal gegen die rechte vordere Seite des PKW. Der PKW der 70-Jährigen drehte sich einmal um die eigene Achse und kam anschließend im Kreuzungsbereich im Fahrtrichtung Geretsberg zum Stillstand. Die 70-Jährige sowie ihr 74-jährige Beifahrer aus Tarsdorf erlitten bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurden nach der Erstversorgung mit der Rettung in das KH Braunau verbracht. Der 73-Jährige erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in das UKH Salzburg verbracht.