Monatsübung am 03.10.2019

Am Donnerstag, 03.10. fand gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Ibm unsere Monatsübung in einer Eggelsberger Siedlung statt. Ziel der Übung war es, trotz der engen Kreuzung bei der Zufahrt der Wohnstraße, eine schnelle Hilfeleistung im Ernstfall garantieren zu können. Trotz der Engstellen konnten wir mit unserem RLF und TLF bis zum letzten Haus vordringen. Dort wurde mit dem Teleskoplader eine Personenrettung aus dem obersten Stockwerk durchgeführt. Unsere Kameraden aus Ibm waren währenddessen mit der Löschwasserversorgung beschäftigt.

Während der Übung haben viele der Anwohner zugesehen, die anwesenden Kinder durften im Anschluss noch mit dem Strahlrohr Wasser spritzen und die Einsatzfahrzeuge besichtigen. Einige der Kinder haben uns ihre Zeichnungen geschenkt, worüber wir uns sehr gefreut haben!

An der Übung haben 16 Mann der FF Eggelsberg und 8 Mann der FF Ibm teilgenommen.

 

Fotos: © FF-Eggelsberg


 

Monatsübung am 29.08.2019

Am Abend  des 29.08. fand unsere Monatsübung gemeinsam mit der Feuerwehr Moosdorf statt. Annahme der gemeinsam organisierten Übung war ein Verkehrsunfall mehreren eingeklemmten Personen, wobei auch ein LKW beteiligt war. Die eingeklemmten Personen mussten befreit und bei einer Sammelstelle von den Feuerwehrsanitätern betreut werden. Nach der Personenrettung wurde der Umgang mit dem hydraulischen Rettungsgerät an den Unfallfahrzeugen geübt 

Die FF-Eggelsberg war mit 3 Fahrzeugen und 18 Mann an der Übung beteiligt.

 

Fotos: © FF-Eggelsberg


 

Herbstübung am 13.10.2018

 
Am Samstag fand die alljährliche Herbstübung gemeinsam mit der FF-Ibm statt, welche die Übung heuer organisierte. Übungsannahme war ein Werkstattbrand mit zwei vermissten Personen. Während drei Atemschutztrupps mit dem Innenangriff sowie der Personensuche beschäftigt waren, wurde von der restlichen Mannschaft eine Zubringerleitung mit knapp 500 Metern Länge zur Saugstelle an einem nahe gelegenen Teich aufgebaut, da der am Einsatzort vorhandene Hydrant nicht ausreichend Wasser führte. Dann konnte auch ein Löschangriff von außen über die Wasserwerfer sowie mehrerer Strahlrohre durchgeführt werden. Nachdem die Personen gerettet waren und "Brand aus" gegeben wurde, konnte mit den Aufräumarbeiten begonnen werden.

Die FF-Eggelsberg war mit 4 Fahrzeugen und 22 Mann an der Übung beteiligt. 

 Fotos: © FF-Eggelsberg


Monatsübung am 05.12.2018

Am Abend  des 05.12. fand unsere Monatsübung gemeinsam mit der Feuerwehr Geretsberg statt. Annahme der gemeinsam organisierten Übung war ein Verkehrsunfall mit 7(!) eingeklemmten Personen, wobei eines der Fahrzeuge auf dem Dach lag, was eine Rettung zusätzlich erschwerte. 

Alle Fahrzeuge mussten gegen weitere Bewegungen gesichert werden, ehe ein Zugang für die inneren Retter geschaffen werden konnte. Nach der Erstversorgung der Patienten konnten die Fahrzeuge mithilfe des hydraulischen Rettungssatzes geöffnet werden, um die teils eingeklemmten Personen mit dem Spineboard retten zu können. Eine besondere Herausforderung war das Fahrzeug, welches auf dem Dach lag. Bei diesem mussten die eingeklemmten Personen nach Entfernen der Rückbank über den Kofferraum gerettet werden, was sich als sehr aufwändig herausstellte. Da sich die Unfallstelle neben einer stärker befahrenen Straße befand, wurden zusätzliche Lotsen zur Verkehrsregelung positioniert.
Nachdem alle Insassen gerettet waren, wurden die Fahrzeuge mithilfe des Teleskopladers vom Unfallort entfernt und dieser dann anschließend gesäubert.

Ein Dank gilt den Statisten, welche sich für eine realitätsnahe Übung zur Verfügung gestellt hatten, sowie der Feuerwehr Geretsberg für die gemeinsame Ausführung der Übung und die exzellente Zusammenarbeit.

Die FF-Eggelsberg war mit 3 Fahrzeugen und 22 Mann an der Übung beteiligt.

 

Fotos: © FF-Eggelsberg


 

Monatsübung am 02.08.2018

 

Am Donnerstag wurde trotz der enormen Hitze die monatliche Übung abgehalten. Es wurde der Löschangriff in und um ein Gebäude mit angrenzender Halle, einschließlich der Personenrettung unter schweren Atemschutz geübt. 

An der Übung waren 17 Mann der FF-Eggelsberg beteiligt.

 

Fotos: © FF-Eggelsberg